Grüner Schimmel liebt Feuchtigkeit

Grüner SchimmelFast schon Algen ähnlich mutet der grüne Schimmel an und eines hat er mit den Algen tatsächlich gemein: er liebt es ziemlich feucht in seiner Umgebung. Ein grüner Belag an Hausfassaden ist in der Tat ein Algenvorkommen, das nicht mit dem grünen Schimmel verwechselt werden sollte. In der Wohnung oder im Haus wird Grünschimmel an Wänden, auf Böden und Fugen gesichtet.

Von gelbgrün bis blaugrün sind alle Farben vertreten

Wie alle Schimmelvarianten zeigt sich auch der grüne Schimmel farblich in vielen Facetten. Schön ist er dabei nie anzusehen und er erzeugt sofort ein Gefühl von Unwohlsein, wenn man ihn erblickt und das kommt nicht von ungefähr, denn auch unter dieser Schimmelkategorie finden sich viele gefährliche Schimmelpilzarten. In Wohnung und Haus tritt er bevorzugt hier auf:

  • In Feuchträumen wie Bad, WC, Küche
  • Auf Silikon-, Gips- und Zementfugen
  • Unter Fußbodenbelag wie Teppich, Parkett, Laminat
  • An Wandflächen
  • Hinter Holzverkleidungen
  • Hinter Fußleisten
  • An Möbelrückwänden
  • Auf Lebensmitteln

Oftmals zeigt sich grüner Schimmel gleichzeitig mit grauem, braunem, schwarzem, gelben oder weißem Schimmel, kunterbunt vermischt an den genannten Stellen. Er nimmt dabei unterschiedliche Konsistenzen an, überwiegend ist er mit einem flauschigen Belag vertreten.

Feuchtigkeit ist der beste Freund des grünen Schimmels

mold closeup
Grüner Schimmel

Nach Wasserschäden, Hochwasser sowie bei einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit und einer immensen Raumfeuchte tritt der grüne Schimmel besonders gerne zum Vorschein. Er findet an der Wand und am Boden die besten Voraussetzungen, um unheilvoll zu gedeihen. Ähnlich wie der schwarze Schimmel löst er meist direkt Beschwerden beim Einatmen aus. Je nach Dunkelfärbung des Schimmels kann der grüne Schimmel manchmal kaum vom schwarzen Schimmel unterschieden werden. Für die Bestimmung und das weitere Vorgehen bei der Entfernung oder Sanierung sind Fachleute gefragt, es sei denn, die Fläche ist minimal und lässt sich mit einem handelsüblichen Schimmelentferner reinigen. Da grüner Schimmel nicht selten in Pilzkolonien auftritt, nehmen seine Ausprägungen durchaus größere Flächen ein.

Grüner Schimmel auf Lebensmitteln

Viele Lebensmittel setzen beim Verderb grünen Schimmel an. Dazu gehören gekochte Speisen, Gemüse und Früchte, Fleisch, Wurst, Milchprodukte oder Käse. So mancher züchtet gar Pilzkulturen im eigenen Kühlschrank, weil er zu selten die darin befindlichen Lebensmittel kontrolliert. Auch der Bioabfalleimer in der Küche bietet die besten Voraussetzungen für ein fröhliches Schimmeltreiben.